3 Bücher zu Eco-Social Design

3 Bücher zu Eco-Social Design

Bücher zum Thema gibt es viele, doch müsste ich mich heute auf 3 beschränken, würde ich folgende wählen – auch weil sie sich wunderbar ergänzen: “Transformationsdesign. Wege in eine zukunftsfähige Moderne” von Harald Welzer und Bernd Sommer ist dabei, weil die Authoren präzise und eloquent Leitlinien für zukunftsfähige Gestaltung skizzieren. Dabei stellen sie zunächst die …

10.6. @ unibz: Serge Latouche: Growth is the Problem, not the Solution

10.6. @ unibz: Serge Latouche: Growth is the Problem, not the Solution

Serge Latouche is a fore-thinker of degrowth. The French economist / social scientist / philosopher / activist speaks in at the Free University of Bozen-Bolzano on the campus Brixen-Bressanone, next wednesday, 10th of July, 18:00-20:00, Aula Magna If you don’t know Latouche and get a taste: What is degrowth? “By „degrowth“ we understand a downscaling …

To Do: Die neue Rolle der Gestaltung in einer veränderten Welt

To Do: Die neue Rolle der Gestaltung in einer veränderten Welt

LEZIONE APERTA 18.05. 19:00 unibz F0.03   Der Designer Florian Pfeffer hat ein wildes Potpourri aus inspirierenden Projekten, Methoden und Ideen zusammengestellt. Der Hermann Schmid Verlag hat es veröffentlicht. Die Verlegerin Karin Schmidt-Fridrichs sprechen gemeinsam über “Die neue Rolle der Gestaltung in einer veränderten Welt”. Das Buch kann ich jedem Gestalter ans Herz legen, am …

Glocal Design Spring 2015

Glocal Design Spring 2015

March 27–28, Bolzano, Italy / transdisciplinary convention on / transformative actions, design & research \ local developments & global contexts / design as a catalyst of change in preparation of the Master in Glocal Design. with \ Christa Müller / Aral Balkan \ Lucas Evers / Doina Petrescu \ Brave New Alps / Armin Bernhard \ Günter …

Zoe Romano: IL LAVORO CREATIVO NELL’ECOSISTEMA DEI MAKER

Zoe Romano: IL LAVORO CREATIVO NELL’ECOSISTEMA DEI MAKER

TODAY, 02.12.2014 19:00 | unibz F0.03 | BY DESIGN OR BY DISASTER TALK #10 La talk esaminera’ come l’ecosistema dei maker stia diventando uno spazio per riflettere sul concetto di lavoro e formazione attraverso l’esperienza sviluppata a partire dalle sperimentazioni avvenute da Serpica Naro nel 2005, passando per il progetto europeo Openwear sino ad arrivare …

11.11. | 19:00 Richtungscheck mit Andreas Pichler

11.11. | 19:00 Richtungscheck mit Andreas Pichler

11.11. | 19:00 | unibz F 0.03 | Andreas Pichler Richtungscheck! Die Optimierung der falschen Wege Wir sind inzwischen so sehr gewohnt, dass es von allen Produkten und Dienstleistungen die Variante „grün“, „öko“, „fair“, „klimaneutral“ usw. gibt, dass wir oft vergessen uns zu fragen – Wozu? Wieviel? Was brauche ich wirklich? Und macht es mich …

2 Filme zu bewegenden Theme in Brixen

13.11. | 16.00 – 18.00 | unibz Campus Brixen | Raum 2.24 Vortrag, Film und Diskussion mit Prof. Dr. Gilles Reckinger und Dr. Diana Reiners: Die Menschen von Lampedusa und die Bootsflüchtlinge: Begegnungen am Rande Europas Lampedusa, eine kleine italienische Insel im Mittelmeer. Klein genug, dass man sie getrost immer wieder vergessen konnte in Rom …

Wir brauchen etwas Neues!

21.10. | 19:00 | unibz F0.03 | BY DESIGN OR BY DISASTER TALK #7 Andreas Riedl: DAFÜR – UND NICHT DAGEGEN! Wir sind für eine Welt, in der nicht der schnelle Profit, sondern das Leben zählt. Wir wollen nicht mehr von den Dingen, die Ursachen der aktuellen Krisen sind. Wir brauchen etwas Neues! Wie so …

MORAL PANIC vs. informed public debate

MORAL PANIC vs. informed public debate

20.10. | 9:00-16:00 | unibz / Campus Brixen Informierte Öffentlichkeit und “Moralische Panik” In den Wirtshäusern und Medien werden komplexe Themen oft unter den Vorzeichen von Vorurteilen, Polemik und Sensationslust diskutiert. Wie kann eine differenzierte Debatte angeregt werden? Dies ist der Ausgangsfrage der Konferenz, die am Montag in Brixen unter Wissenschaftlern, Journalisten und Designern thematisiert …

TODAY: DESIGNING FOR A POST-INDUSTRIAL SOCIETY with Lorenzo Imbesi

TODAY: DESIGNING FOR A POST-INDUSTRIAL SOCIETY with Lorenzo Imbesi

14.10.2014 19:00 | unibz F0.03 | BY DESIGN OR BY DISASTER TALK #6 Lorenzo Imbesi: DESIGNING FOR A POST-INDUSTRIAL SOCIETY Collective Intelligence, Social Innovation and New Technologies The new generations of designers have come to terms with deindustrialization, while experiencing a special space for self-organization and then revealing new open and collaborative forms of production. …

Hungerlöhne, Slums und Illegalisierung. Dynamiken des Ausbeutens in der Lebensmittelproduktion

Internationale Tagung an der Uni Innsbruck | 23.-24. Oktober 2014 Information der VeranstalterInnen: Weite Teile der agrarischen Lebensmittelproduktion sind durch ausbeuterische und sklavereiähnliche Verhältnisse gekennzeichnet. Auch wenn zum Teil deutliche Unterschiede nach nationalen, regionalen oder Branchenkontexten auszumachen sind, kann von einem strukturellen Problem gesprochen werden. Ziel und Inhalt der Tagung: Die Tagung wird AkteurInnen aus …

Shopping-Sucht für’s Wachstum mit Prof. Dr. Dieter Kramer | 18.11. in Brixen

Shopping-Sucht für’s Wachstum mit Prof. Dr. Dieter Kramer | 18.11. in Brixen

Prof. Dr. Dieter Kramer Süchtig nach Shopping – und die Krise der Wachstumsgesellschaft 18.11.2014 | 16.00 – 18.00 | unibz | Campus Brixen | Raum 2.01 Für junge Menschen ist „Shopping“ heute eine der Formen, in denen sie Welt-Aneignung und Persönlichkeitsbildung betreiben. Für die Wachstumsgesellschaft ist es Teil der Binnenkonjunktur, die in wirtschaftlichen Krisen angekurbelt …

Männer fassen heisse Eisen an

Männer fassen heisse Eisen an

Die Plattform „Männer Gegen Gewalt” rief zur Aktion auf: „Mit dem ,Ironman’ möchten wir uns zum einen über gängige Rollenklischees hinwegsetzen”, erklärt der Initiator Markus Frei. Zum anderen sei es eine sympathische Spendenaktion. Jedes gebügelte Wäschestück komme einem guten Zweck zugute: dem Haus der Solidarität in Brixen. Susanne Elsen war dort und schreibt: Ironman war …

Shrinking happily?

Shrinking happily?

or at least intelligently: Talks, Debates and Action at the degrowth conference 2014 in Leipzig. The focus of the 2014 conference is on concrete steps towards a society beyond the imperative of growth. The conference will give room for scientific debates, exchange between activists and economic pioneers as well as artistic approaches to the subject. Both …

28.5. 16:00 Brixen: Klimawandel in der Alpenregion

28.5. 16:00 Brixen: Klimawandel in der Alpenregion

Prof. Dr. Cordula Kropp, Umweltsoziologin, München Klimawandel in der Alpenregion – Wie können Gemeinden aktiv werden? Cordula Kropp ist eine der bekanntesten Umweltsoziologinnen im deutschsprachigen Raum. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellt sie Ergebnisse von Feldstudien in Bayern, Südtirol und Nordtirol vor. Cordula Kropp orientiert sich in ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit konsequent an den Leitbildern einer transformativen …

Die Kunst des Wandels …

… lautet das aktuelle Theme der Konferenz “Think more about”, die von Donnerstag Abend bis Samstag in Brixen  statt findet. Key-Notes am Donnerstag Abend (u.a.): Harald Welzer – Das Ende der Welt wie wir sie kannten Silke Helfrich – Commons. Für eine Neue Kultur jenseits von Markt und Staat Am Freitag gibt es eine Menge viel versprechender Vorträge und …

13.5. | 19:00 UTOPIA TOOLBOX – EINE ANSTIFTUNG ZU RADIKALEN KREATIVITÄT

13.5. | 19:00 UTOPIA TOOLBOX – EINE ANSTIFTUNG ZU RADIKALEN KREATIVITÄT

13.05.2014 19:00 | unibz F0.03 | BY DESIGN OR BY DISASTER TALK #5 Juliane Stiegele Künstlerin mit den Schwerpunkt Intervention im öffentlichen Raum “Die schlimmste aller Energierkrisen, denen wir uns heute gegenüber sehen, ist vermutlich diejenige, wie wir mit der Ressource menschlicher Kreativität umgehen – der wertvollsten Ressource, die wir zu bieten haben. Besonders deutlich …

19.3. Brixen: Das Zeitalter der Knappheit und Ansätze der Bewältigung von unten

19. März 2014 | 16.00 – 18.00 | Raum 2.60 | Campus Brixen Prof. Dr. Isidor Wallimann, Basel und Syracuse
 DAS ZEITALTER DER KNAPPHEIT  ist als Metapher für die Zukunft gedacht, auf die wir heute mit unseren nicht nachhaltigen Verhaltensweisen hinsteuern. Um dramatische Engpässe und Konflikte in der Zukunft zu verhindern, muss heute „vorgesorgt“ und …