Fritz Lietsch

Fritz Lietsch im DoD TALK > 19.10. 20:30 unibz

Das Dream Team für eine lebenswerte Zukunft: Nachhaltigkeit & Wirtschaftlichkeit

Mi 19.10. 20:30, unibz, F0.01

Unternehmen für Mensch und Umwelt, Verantwortung von Führungskräften, Corporate Social Responsability. Da werden viele Unternehmenslenker sofort entgegnen: Wir sind nicht für das undefinierbare Konstrukt „Mensch und Umwelt“ zuständig, sondern zuallererst Anteilseignern und deren Profit verpflichtet! Spätestens bei der Gesellschafter- oder Aktionärsversammlung gilt das Hauptinteresse dem Gewinn des Unternehmens und der auszuschüttenden Dividende. Und doch macht sich eine Veränderung in der Wirtschaft breit. In dem Wort Wirtschaft steckt das Wort „Wir“ und das signalisiert, dass die Wirtschaft auch – und ganz besonders – der Gesellschaft verpflichtet ist und nicht einer reinen Profitmaximierung. Nicht zuletzt die Skandale um die Deutsche Bank, den ADAC oder deutsche Autobauer, aber auch der Klimawandel und seine Folgen zeigen, dass es für die Wirtschaft und damit für uns alle an der Zeit ist, umzudenken.
Fritz Lietsch wird bei seinem Besuch in Bozen über mögliche Zukünfte sprechen und darüber wie man gemeinsam einen Einfluss darauf nehmen kann. Er wird eingehen auf die wundervollen Gestaltungsmöglichkeiten von uns allen als Konsument und noch viel mehr im Beruf. Er stellt konkrete Optionen für Alpenbewohner vor und zeigt, wie durch regionale Kreisläufe, cradle2cradle, circular economy, community building und shareconomy sinnvolle Wertschöpfung betrieben und Kleinbetriebe, regionaler Tourismus und verantwortliche Landwirtschaft gefördert werden kann. Er wird eingehen auf Fragen und Themenwünsche seiner Zuhörer und sein über 30 Jahre gewachsener Wissen und noch mehr sein großes Netzwerk einbringen um seine Zuhörer nachhaltig zu inspirieren.

Fritz Lietsch

Lietsch studierte Betriebswirtschaft sowie Markt- und Werbepsychologie an der LMU in München um aktiv Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft nehmen zu können. Als Entrepreneur gründete er zusammen mit einem jungen Team den ALTOP (All Love To The Planet) Verlag, der die aufstrebenden Alternativangebot der 80er Jahre präsentierte und zum Erfolg führte. Als Chefredakteur des Entscheidermagazins forum Nachhaltig Wirtschaften ermutigt er Führungskräfte in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Innovationen für people, planet und profit voranzutreiben. Der Social entrepreneur unterstützt start ups und ist gefragter Moderator und Key Note Speaker. Für seine verdienste wurde er u.a. mit dem BAUM Umweltpreis und dem Umweltpreis der Stadt München ausgezeichnet.
Lietsch experimentiert die Themen über die er spricht. Er fährt seit 25 jahren Elektroautos, baut Solaranlagen. Nutzt Windkraft und betriebt einen Community Garden mit 1500 Qm.

Statements:
„Kreativität sprengt Denkblockaden“
„Wer, wenn nicht wir (alle)!“
„Das Unmögliche möglich machen!“
„Lasst uns gemeinsam Zukünfte gestalten

Leave a Reply