Andreas Pichler

[one_third]Andreas Pichler hat Betriebs- und Volkswirtschaft (Schwerpunkt: Soziale Betriebsverantwortung) an der Università degli Studi di Trento und der Latvijas Universitate (Riga) studiert.
2009 – 2011 leitete er das Landesbüro der Grünen Südtirols und ist Mitglied im Brixner Gemeinderat
Seit 2012 ist er Geschäftsführer des Ökoinstituts Südtirol/Alto Adige.[/one_third][two_third_last]11.11.2014 19:00 | Ser F0.03 | BY DESIGN OR BY DISASTER TALK #8

Richtungscheck! Die Optimierung der falschen Wege

In Sachen Umwelt haben wir in den vergangene Jahrezehnten eine Trendwende erlebt. Die Aufgeschlossenheit der Bevölkerung zu Umweltthemen ist so groß wie nie zuvor und jedeR will auf die eigene Weise und im eigenen Ausmaß einen Beitrag leisten.
Aber nicht immer geht die Reise in die richtige Richtung. Durch einen interessanten Mix aus oberflächlicher Information, PR-Geld und Aufbruchsgeist häufen sich die Phänomene des green washing und nicht immer sind z.B. die Unternehmen selbst schuld. Oftmals gehen sie nur mit der Herde.
Der Vortrag soll ein Plädoyer dafür sein, die kritischen Fragen der Pionierbegewegung im Umweltbereich: „Wozu?“ „Wie viel?“ auch und besonders heute zu stellen, weil das gute Leben in Zukunft auf mehr mit weniger aufbauen wird.

SUGGESTED BOOKS

Interesting questions / statements

Es gibt keinen direkten Weg vom Wissen zum Handeln, wir müssen selbst aktiv werden.

„Langsamer, weniger, besser, schöner“ Hans Glauber[/two_third_last]